Games Convention Interview

Wir von Rota-Game.de hatten auf der Games Convention 2008 in Leipzig die Möglichkeit erhalten, ein paar Worte mit Charley Price, dem Lead-Designer von Liquid Entertainment und demnach auch von Rise of the Argonauts, und Sam Cordier, dem "Global Communications Manager" von Codemasters, zu wechseln. In diesem Zuge haben sie sich auch bereit erklärt, exklusiv einige Fragen von uns, die wir teilweise von unserer Community übernommen haben, zu beantworten. Das Ergebniss dessen könnt ihr in dem nachfolgenden Text mitverfolgen.


Charley PriceRotA-Game.de: Hallo, Charley! Könntest du dich den Besuchern von rota-game.de vorstellen und uns etwas über Liquid Entertaiment sagen?

Charley Price: Sicher. Mein Name ist Charley Price. Ich bin der Lead-Designer von Liquid Entertainment, weshalb wir offensichtlich auch Rise of the Argonauts präsentieren. Liquid Entertainment ist eine Firma in Pasadena, Kalifornien in den Staaten und wir haben uns darauf spezialisiert Spiele mit eindringlicher Erfahrung zu entwickeln die eine mitreißende Geschichte erzählen, auf die der Spieler Einfluss hat.


RotA-Game.de: Welche Spiele würdest du mit Rise of the Argonauts vergleichen und warum?

Charley Price: Das ist eine sehr gute Frage. Ich denke, wir erschaffen mit Rise of the Argonauts eine neue Spielerfahrung. Wir wollen ein richtiges Action-RPG schaffen. Eine Menge Action-RPGs die bereits erschienen sind, sind großartige Actionspiele mit einem kleinen RPG-Anteil oder RPGs mit einem kleinen Actionanteil, aber in Rise of the Argonauts versuchen wir beides zu vereinen. Also sind wir diese Spiele durchgegangen und haben beschlossen, dass der Kampf im Spiel - dabei haben wir uns an Spielen wie Ninja Gaiden oder Devil May Cry orientiert - eine Art "Heavy-Action-Spiel" ist. Das Ziel ist es, dass sich die Action hautnah und zufriedenstellend anfühlt, also wollten wir, dass sich der Spieler tödlich vorkommt. Darüber hinaus - wie das, was in Ninja Gaiden und Devil May Cry gemacht wird - ist unser Kollision-System so stabil, dass die Kämpfe sich anders anfühlen, wenn du dich mit dem Spiel hinsetzt, denn dann fühlst du dich wie ein epischer Held, du fühlst dich todbringend. Jeder Gegner ist nur ein paar Schläge vom Tod in jedem gegebenem Moment entfernt, wenn es dir gelingt dich in die richtige Position zu bringen, um ihn zu erwischen. Aus der Sicht der Action haben wir uns viele solcher Spiele angeschaut und ebenfalls aus der RPG-Perspektive schauen wir auf viele großartige Spiele, die in letzter Zeit herausgekommen sind. Sieh dir unser Dialogsystem an und alles andere. Es ist vergleichbar mit Mass Effect. Wir wollen auch cineastische Aspekte einfangen und den Spieler vor Entscheidungen stellen, die storyrelevant sind. Aber um es nochmal zu betonen, auch auf diesem Bereich wollen wir ein neues Level erreichen. Jede einzelne Wahl die du während des gesamten Spiels triffst, ist mit einem Gott verbunden. So betrifft jede getroffene Entscheidung die du machst die Charakterentwicklung im Ganzen. Wir versuchen unseren eigenen Weg zu finden.


RotA-Game.de: Gibt es Spielinhalte auf die du besonders stolz bist?

Charley Price: Wow, da gibt es viele. Es gibt tonnenweise Inhalt auf den ich sehr stolz bin, um ehrlich zu sein. Wir beginnen das Spiel mit der Ermordung deiner Frau, woraufhin du den Assassinen niederstreckst - es ist cool, wir haben den Tempel genommen wo Jason Alceme heiratet, von wo aus man Ausblick auf Jasons gesamtes Königreich hat - denn danach kehrt Jason zu seiner toten Frau zurück, die er dann in den Tempel bringt. Und als eine Art epische Warnung mauert er alle Wände zu und erschafft somit ein Mausoleum zu ihren Ehren. So nutzt er diesen für sich heiligen Ort und verwandelt ihn in einen Ort, der seiner Frau und ihrem Gedenken gewidmet ist. Dieser Ort wird ihm für immer im Gedächtnis bleiben, wohin er auch immer gehen mag bis er letzten Endes zurückkommt.
Ich denke Medusa ist sehr cool. Sie vereint viele Thematiken die wir im Spiel zu einem ARPG vermischt haben - Medusa ist eine riesige Kreatur gewaltigem Ausmaßes. Aber gleichzeitig ist es ein RPG. Es ist nicht nur ein Action-Spiel. Du kannst Entscheidungen treffen. Du hast die Wahl Medusa zu töten oder die Statue zu zerstören die ihre Laster repräsentieren.
Es ist alles mit der Handlung und Spielentscheidung die man hat verbunden, ob man sie tötet oder erlöst. Du könntest aus taktischer Sicht wählen, wie ein Kämpfer oder du triffst deine Wahl aus einem mitfühlenden Grund, weil du dadurch über Medusa und die Insel lernst. Daraufhin erzählt sie dir ihre Geschichte.
Entweder wirst du wütend und entscheidest, dass sie sterben muss oder du vergibst ihr. Basierend auf dieser Wahl ist die Begründung ob Medusa lebt oder stirbt und welche Argonauten du mit dir nehmen wirst. Deshalb sind wir jeden Knotenpunkt des Spiels durchgegangen, um den Spieler wichtige Entscheidungen treffen zu lassen, die auch eine Auswirkung auf die Geschichte haben.


RotA-Game.de: Warum habt ihr Achilles, Atalanta, Herkules und Pan neben Jason als Hauptcharaktere gewählt?

Charley Price: Wir wollen dem Spieler wirklich ein gutes Gefühl vermitteln, wenn er dabei ist ein Team aus - ich erwähnte vorhin (während der Präsentation) schon die X-Men des antiken Griechenlands - fesselnden, ungleichen Charakteren aufzustellen, die unterschiedlich kämpfen und auch eine unterschiedliche Persönlichkeit besitzen. Und ein wirklich cooler Aspekt der Argonauten im Ganzen ist, dass sie sich alle anders in ihrer interessanten Rolle spielen lassen. Zum Beispiel Herkules ist ganz offensichtlich ein großer, massiver Kerl der Leute in Stücke reißt. Er ist Jasons Freund, der im Voraus von ihm angeworben wird. Er fühlt mit Jason mit. Er ist Jasons Vertrauter. Pan ist viel klüger und reiste früher um die Welt. Er ist hunderte von Jahren alt und daher sehr erfahren. Aber es sind diese Momente in den Dialogen, für die man Herkules und Pan ausgewählt hat, wenn man auf das Deck der Argo kommt. Herkules zählt alle Kreaturen auf die er in seinem Leben bekämpft hat und Pan erzählt wieder von anderen bizarren, fantastischen Kreaturen der griechischen Mythologie und man bekommt sehr gut mit, wie diese zwei Charaktere eine Beziehung zueinander aufbauen und wie sie Freunde werden und die Freundschaft wächst. Jeder der Argonauten ist anders und bringt unterschiedliche Stimmung in die Gruppe. Pan hat viel von der Welt gesehen, er ist weise und erfahren, Herkules ist Jasons langjähriger Freund, Achilles ist der arrogante Kerl der von sich selbst eingenommen ist, der Champion von Mykene, weshalb er auch eine Wettbewerbsbeziehung zu Jason hat. Atalanta hat niemals ihre eigene Insel verlassen, sie wurde von Zentauren erzogen, wo hin man auch immer mit ihr hingeht, für sie ist alles neu. Also, Herkules ist groß und rau, Achilles ist ähnlich einem Derwish mit Klinge, Atalanta hat ihren Bogen und Pan ist eine Art Zauberer. Im Kampf haben sie somit verschiedene Rollen. Der Schlüssel ist, dass jeder Charakter einen Grund für sein Handeln/Verhalten hat und anders ist als die drei anderen Charaktere.


RotA-Game.de: Wird die Wahl der Begleiter eine bestimmte Auswirkung haben wie Interaktion mit NPCs? Wie sehr wird das ausgeprägt sein?

Charley Price: Abhängig davon welchen Argonauten du mit auf eine Insel nimmst, wird es Auswirkungen auf Kampf und Dialog mit verschiedenen Menschen haben. Wenn du Achilles mitnimmst, der niemandem vertraut und von sich selbst eingenommen ist, verändert das den Verlauf des Gespräches erheblich.
Wenn du mit Herkules herumgehst wird er jedem sofort auffallen, da er doppelt so groß ist wie jede andere Person, so wissen sie sofort, dass du Herkules an deiner Seite hast. Jeder Argonaut wird also seinen eigenen, einzigartigen Stil haben und Jason in verschiedenen Arten beeinflussen.


RotA-Game.de: Gibt es ein Tutorial?

Charley Price: Wir werden nicht die Spielmechanik zu Beginn des Spiels vorstellen. Wir mögen den Begriff Tutorial nicht, weil Tutorial einem sofort das Bild ins Gedächtnis ruft sich durch Seiten von Dialogen zu lesen. Also haben wir ein Tutorial, das nahtlos in die Spielerfahrung übergeht. Ich habe es bereits erwähnt, wenn man etwa den Assassinen im Palast jagt. Du beginnst nur mit deinem Schild ausgestattet herumzulaufen, entwaffnest die Ionier und bekommst so einen Speer. Du gehst von Raum zu Raum und stattest Jason so in den ersten 10-15 Minuten aus. So wollen wir den Spieler lehren. Wir wollen nahtlos sein, wir wollen eindringlich sein, wir wollen den Spieler permanent in die Action einbinden.


RotA-Game.de: Wird es möglich sein die Waffen der Gegner zu verwenden?

Charley Price: Die individuellen Waffen und Gegenstände die Jason während des Spiels erhält sind alle von einem dramatischen und bedeutenden Moment abhängig, somit hat jedes Item Bedeutsamkeit für die Story. Man bekommt keine Gegenstände durch das Plündern von toten Gegnern. (Anmerkung des Redakteurs: Die Frage war zwar auf etwas anders ausgelegt, wurde aber anscheinend falsch verstanden. Wir interpretieren das als "Nein".)


Sam CordierRotA-Game.de: Wird es eine Special Edition geben?

Sam Cordier: Wir ziehen eine Special Edition in Betracht. Wir werden einige für einige Länder produzieren, aber wir müssen sicher sein, dass es gut bei den Spielern ankommt. Wir werden es euch noch wissen lassen, möglicherweise werdet ihr bei rota-game.de sogar die Ersten sein.


RotA-Game.de: Was denkst du darüber, dass das Spiel als ein Mix von God of War und Mass Effect bezeichnet wird?

Charley Price: God of War ist mehr ein Action-orientiertes Spiel, aber ein großartiges Spiel und Mass Effect ebenfalls. Es ist also ein großes Kompliment zu sagen, dass es das ist, was "Argo" ist.
Um es nochmal zu sagen, wir versuchen unsere eigene Spielerfahrung zu erschaffen. Unser Kampf ist mehr tödlich als das was man in God of War zu sehen bekommt und es steht entfernt von dem, was man im griechischen Setting zu sehen bekommt. Und im Vergleich zu Mass Effect versuchen wir ein bedeutenderes Dialogsystem zu kreieren, da es in den meisten Spielen nicht von Bedeutung ist. Damit geben wir euch die Möglich die Story zu beeinflussen.

Sam Cordier: Es sind beides exzellente Spiele und falls wir damit verglichen werden, ist das ein großes Kompliment, aber wir hoffen darauf unseren eigenen Weg zu finden.


RotA-Game.de: Mit was für Systemanforderungen müssen wir rechnen? Wird das Spiel auch auf alten System laufen oder ist es mehr auf High-End-Rechner ausgelegt?

Charley Price: Das Spiel sieht auf High-End-Rechnern sehr gut aus, aber wir wollen sicher gehen, dass so viele Menschen wie möglich das Spiel auch spielen können, also wird RotA kein Spiel sein, das die letzte PC-Technologie benötigt um es zum Laufen zu kriegen. Das ist unser Ziel.


RotA-Game.de: Wird es ein Achievement System geben?

Charley Price: Du meinst ein Achievement System wie bei Xbox 360 Live?

RotA-Game.de: Ja, aber ich habe auch davon gehört, dass es ein Achievement System auf der PS3 mit Trophäen oder ähnlichem gibt.

Sam Cordier: Trophäen ziehen wir vorsichtig in Betracht, weil es für die Playstation ist, die erst nach Beginn der Entwicklung von RotA erschienen ist. Also müssen wir aufpassen wie wir es einbauen, damit es für die PS3 funktioniert. Es wird also vielleicht etwas sein, dass wir in der Zukunft nutzen, aber momentan wohl eher nicht.

Charley Price: Aber etwas das wir im Spiel haben ist das "Gunst-System", das in vielen Arten wie ein Achievement System funktioniert. Wenn man also viele coole Dinge macht, wird das gespeichert und man kann es den Göttern widmen. So kann die Gunst in die Entwicklung des Helden investiert werden. Das ist auf allen Plattformen möglich.


RotA-Game.de: Ist es möglich, dass es einen Multiplayer wie Capture the Flag, Deathmatch etc. als DLC (Downloadable Content/herunterladbarer zusätzlicher Inhalt) in der Zukunft geben wird?

Sam Cordier: Nein, für die Zukunft, vielleicht. Wir denken darüber nach. Es gibt Dinge die wir tun könnten, vielleicht dies, vielleicht das. Es gibt vieles das wir tun könnten. Aber im Moment ist Rise of the Argonauts ein Singleplayerspiel, es ist eine Geschichte, eine epische Action-Story. Man spielt Jason, du wirst ihn witerentwickeln wollen, ihn ausrüsten und verbessern, die Verbindungen zu den Argonauten spüren, aber man spielt die Geschichte Jasons und wir wollen dass das auch so bleibt.
Die Handlung ist die Handlung und wir wollen, dass ihr diese Handlung erlebt. Wir würden keinen Multiplayer einfügen, möglicherweise müssten wir etwas herausschneiden und das ist nicht fair gegenüber der Geschichte die Liquid erzählen möchte.


RotA-Game.de: Können wir irgendeine Art von DLC erwarten, wenn das Spiel etwa ein halbes Jahr alt ist?

Sam Cordier: Auf diese Frage können wir momentan keine Antwort geben.


RotA-Game.de: Ist es möglich die PC-Version von RotA mit einem Gamepad wie auf der Xbox zu spielen?

Charley Price: Ja, man kann einen USB-Xbox 360 Controller anschließen - genau das tun wir hier bei der Präsentation - man kann also mit Controller oder Tastatur und Maus spielen.


RotA-Game.de: Danke für das Interview.

Charley Price: Es war mir eine Freude.

Sam Cordier: Ebenfalls.

geschrieben von Reon


Impressum | rota-game.de and all Content is ©2008 by rota-game.de Team
Powered by Frogsystem 2 © 2007, 2008 Frogsystem-Team
© 2007 The Codmasters Software Company Limited ("Codemasters"). All rights reserved. "Codemasters"® and "Argonauts"® are registered trademarks owned by Codemasters. "The Rise of the Argonauts"™ and the Codemasters LOGO are trademarks of Codemasters. All other copyrights or trademarks are the property of their respective owners and are being used under license. Developed by Liquid Entertainment Inc. and published by Codemasters.

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-HitsBrowser-Statistiken